Nirvana-Torte

Diesmal durfte ich eine Wunderschöne Torte für ein Wuppertaler Café zaubern. Viel arbeit aber für viel lob lohnt es sich sehr.
Und bevor hier backerfahrende laut werden, ja man macht keine sahnecrem unter Fondant aber es war eine notlösung.

Zutaten

380g Mehl
380g Rohrohrzuker
50g Kakaopulver (KEIN Trinkkakao!)
20g Backpulver
5g Salz
100g Schokolade (Dunkle Schokolade)
150 ml Öl (Am besten schmeckt Sonnenblumenöl)
400 ml Wasser
50 ml Karamel- oder Vanillesirup (Geht aber auch ohne)

Zubereitung

Alle trockenen Sachen in eine Schüssel geben.
Dann die Schokolade schmelzen. Die nassen Zutaten mit in die Schüssel geben und alles gut vermengen.
Nicht wundern, der Teig ist sehr füllig.
Den Teig müsst ihr dann nur noch in die Springform geben und bei 180–200° backen, bis er fertig ist.

Zutaten

ca. 500 ml Sahne oder Sojaschlagcreme
250 Gramm Mascarpone
ca. 3–4 Päckchen „Sahne steif“
1 Vanilleschote
ca. 100g Brombeeren (Lasst ein paar für die Deko übrig!)

Zubereitung

Erst die Sahne steif schlagen und nach und nach die Mascarpone dazugeben. Brombeeren am Besten pürieren und mit ins Topping mischen, ich habe 4-5 EL mit reingemischt.
Anschließend kühl stellen.
Dann die Creme auf den Kuchen verstreichen und wieder für ca.1 Stunde kalt stellen.

Nun kommen wir zum Fondant, ich habe 250g schwarzen und 100g weißen genommen.
Den schwarzen Fondant auf einen Stück Backpapier ausrollen aber nicht zu dünn da es schnell reißt. Danach das ganze auf die Torte legen und das Backpapier abziehen, dann den Fondant vorsichtig glatt streichen.
Das ganze nochmal mit dem weißen machen und daraus könnt Ihr eine Schrift oder was Ihr möchtet raus schneiden und dann auf den schwarzen Fondant legen. Von den resten hab ich kleine Kugeln gerollt und an den Tortenrand gelegt.

Bewertung:

1 Cupcake2 Cupcakes3 Cupcakes4 Cupcakes5 Cupcakes
(Durchschnitt: 3,00/5)
Loading ... Loading ...

Empfehlen:


Veröffentlicht am 14. September 2014 in den Kategorien: und mit folgenden Schlagworten versehen: , , , , .

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.